Klostermühle Neuzelle

Wiederherstellung des historischen Gebäudeensembles Klostermühle in Neuzelle


Das Gebäudeensemble soll gesichert, entwickelt und komplett saniert werden. Neben der Behebung der vorhandenen Bauschäden und deren Ursachen, ist die Sanierung der Hülle nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten und die  Sanierung der Innenräume nach funktionellen Gesichtspunkten das Ziel, um das Gebäudeensemble wieder in einen zeitgemäßen Zustand zu versetzen.

Das Raumprogramm sieht die Einordnung von Wohnräumen und Gewerbeeinheiten in den verschiedenen Gebäuden vor. Die Anforderungen aus dem Raumprogramm sind in die vorhandene Gebäudestruktur mit den vorgegebenen Raumgrößen sinnvoll einzuordnen, die baulichen Strukturen sind weitestgehend zu erhalten.

Erstellung Haushaltsunterlage-Bau               11/2017
geplanter Baubeginn                                          07/2018
Fertigstellung + Nutzung                                  12/2019

 

Das Gebäudeensemble gliedert sich in folgende Nutzungsbereiche:

  • Mühle und Wohnhaus
  • Scheune (ehemaliger Getreidespeicher)
  • Depot (ehemalige Feuerwehr)

 

Mühle und Wohnhaus

...

Scheune (ehemaliger Getreidespeicher)

...

Depot (ehemalige Feuerwehr)

...